FHWS Mail-Adresse

Das IT Service Center stellt für alle Studierenden eine Campus E-Mailadresse bereit. Diese lautet:

                 vorname.nachname[.zahl]@student.fhws.de

*[.zahl] ist eine optionale Erweiterung der E-Mailadresse um eine fortlaufende Nummer. Diese wird nur bei Studierenden zugeteilt deren Kombination aus Vorname und Nachname nicht eindeutig ist, also mehr als einmal im System vorkommt.

Bei Doppelnamen werden die Namen mit einem "-" verbunden. Aus ä, ö und ü wird ae, oe und ue.
Der E-Mailaccount kann über eine WEB - Oberfläche (sog. Webmailer) erreicht werden: https://webmail.fhws.de

Als Benutzername ist die K-Nummer, als Passwort die PIN oder das geänderte Passwort für die Computer-Logins notwendig.

Hier finden Sie Anleitungen zum Einrichten der FHWS-Emailadresse, Kalenders und den anderen Exchange-Funktionalitäten auf diversen Smartphones.

Anleitung für iPhone und iPad

Hier finden Sie die Anleitung zum Einrichten von iPhone und iPad mit Exchange ActiveSync für Studierende

Anleitung für Android

Hier finden Sie die Anleitung zum Einrichten von Android mit Exchange ActiveSync für Studierende. (Beispiel Samsung Galaxy S3)

 

 

Analog ihres privaten Mailpostfachs z.B. bei GMX, WEB.de, T-Online u.a. können Sie Ihr FHWS-Postfach auch mit einem Web-Browser verwenden. Mit folgenden Link können Sie dieses aufrufen:

URL:       https://webmail.fhws.de/owa

  • als Benutzer verwenden Sie bitte Ihre k-Nummer
  • "Öffentlicher" oder "privater Rechner" entsprechend des genutzten Zugangs wählen. Wenn Sie "öffentlich" markieren, wird die Verbindung nach ca. 15 Minuten Untätigkeit automatisch getrennt, bei "privat" bleibt die Verbindung bestehen. Bitte verwenden Sie "Öffentlich" insbesondere an allen öffentlich zugänglichen Endgeräten wie z.B. in Internetcafes.

Wenn Sie Ihre FHWS E-Mailadresse mit einem eigenen E-Mailclient und nicht nur über den Webmailer benutzen wollen, so sind dabei einige Dinge zu beachten: Für den Postempfang tragen Sie bitte folgendes in Ihren E-Mail-Client ein.

  • IMAP: webmail.fhws.de Port 143 bzw. 993
  • SMTP: webmail.fhws.de Port 587 mit Authentifizierung
  • User:  K-Nummer
  • Passwort: Ihr übliches Kennwort

Es muss von der Einrichtung einer Email Weiterleitung auf ein ext. Mailkonto dringend abraten werden.

Diese verursachen mehrere Probleme und eine Mail-Zustellung kann auch nicht gewährleistet werden:

  1. Wenn das Zielpostfach (z.B. Web.de, GMX, Google, Yahoo etc.) auf Grund der erreichten Speicherkapazität nicht mehr erreichbar ist, werden die Mails abgelehnt, damit nicht zugestellt und es können Ihnen wichtige Informationen der Hochschule entgehen. 
  1. Auf Grund von Angriffen auf Benutzerkonten wurden Spammails im Namen von Hochschulaccounts verschickt. Dies führte dazu, dass die FHWS auf Blockierlisten gelandet ist.
    Seither ist die Kommunikation mit privaten Hostern (z.B. Web.de, GMX, Google, Yahoo etc.) gestört oder verzögert. Damit kann es bei eingerichteter Weiterleitung vorkommen,
    dass Sie wichtige Mails z.B. des HSSTs oder Dekanaten nicht bekommen. Interne Mails (FHWS an FHWS) werden dagegen ungehindert zugestellt!
  1. In der Praxis gibt es mehrere Fälle bei denen die Mail-Weiterleitung falsch eingerichtet wurden und dadurch das FHWS-Postfächer auf Grund der Ausschöpfung des Speicherlimits unerreichbar wurden.
    Ebenso kann durch einen Fehler nach einem Upgrade von Microsoft die Umleitung fehlerhaft sein und Sie erhalten ggfls. keine Emails mehr.
    In beiden Fällen fällt dies evtl. zu spät auf und Fristen sind verstrichen.
  1. Falls ihr Hosters selbst auf einer Blockierliste gelandet ist, können Sie keine Antwort auf FHWS Mails senden und damit auch Fristen verpassen.

Bitte nutzen Sie daher den direkten Zugriff auf Ihr FHWS-Postfach!

Wenn Ihr FHWS-Exchange-Postfach auf Ihren Endgeräten eingerichtet ist (z.B. über Outlook, Mail-Client), wird sichergestellt, dass Sie alle Emails der Hochschule (Dekanat, STV, HSST,…) erreichen und sie zeitnah über Ereignisse informiert werden.

Alternativ können Sie von jedem Internet Browser über „https://webmail.fhws.de“ darauf zugreifen.

Wir bitten Sie inständig um Berücksichtigung, um eine möglichst störungsfreie und vor allem zeitnahe Kommunikation mit der FHWS zu ermöglichen.