Kennwort ändern für Studierende


Studierende können auf der Sartseite im Studentenportal ihr Kennwort mit dem Link "Kennwort vergessen" zurücksetzen. Hierbei bekommen die Anwender/innen eine Aktivierungsmail auf die im Studentenportal hinterlegte private Mailadresse. Allgemeine Hinweis zur Verwendung von Kennwörter finden Sie hier im nächsten Abschnitt.

Generell sollte Sie Ihr Kennwort in regelmäßigen Abständen ändern (auch im privaten Gebrauch). Vielfältige Möglichkeiten (z. B. Scannen von Lexika, Wörterbüchern etc.) und IT-Werkzeuge ermöglichen es Personen unter Zuhilfenahme automatisierter Mechanismen weitreichende Angriffe auf Benutzerkonten und deren Kennwörter auszuüben. „Einfache“ Kennwörter halten derartigen Angriffen nur sehr begrenzt bis gar nicht stand.

Dies ist insbesondere im Zusammenhang mit der bei uns an der FHWS implementierten Single-Sign-On-Authentifizierung wichtig, da Sie mit Ihrem User und einem zentralen Kennwort auf alle Ihnen zur Verfügung stehenden IT-Systeme (z. B. Mailsystem, Zeiterfassungssystem, E-Learning, WLAN u. a.) zugreifen können. Ein sogenannter Identitätsdiebstahl kann somit weitreichende Konsequenzen haben.

Über die Häufigkeit und Komplexität von Kennwortänderungen gibt es vielfältige Meinungen und sind auch immer unter dem Gesichtspunkt der Praktikabilität zu sehen. So führen z. B. zu komplexe Kennwörter dazu, dass diese organisatorisch leicht zugänglich (im schlimmsten Fall unter der Tastatur) aufbewahrt werden. 

Generell sollten Sie bitte mit Ihrem Kennwort genauso sensibel und verantwortungsbewusst verfahren wie mit der PIN Ihrer EC-Karte. Bei Verdacht eines Verlusts der Kennwortintegrität sollte dieses umgehend geändert werden. Denken Sie bitte dabei die Änderung des Kennworts (z. B. bei Postfächern, WLAN-Zugängen etc.) auch an Smartphones, Laptops oder sonstigen Endgeräten zu vollziehen

Tipps für sichere Kennwörter

• Eine Zeile eines (Lieblings-)Gedichtes, Liedstrophe oder Zitates.
  Jeweils der erste Buchstaben ergänzt um Sonderzeichen und/oder Zahlen.

   Bsp.: „Schlagfertigkeit ist etwas, worauf man erst 24 Stunden später kommt."

            (Mark Twain) abgeleitetes Passwort -> „Sie,wme24Ssk.


• Es sollte idealerweise mindestens acht (besser zwölf) Zeichen lang sein.

• Es sollte aus Groß- und Kleinbuchstaben sowie Sonderzeichen und
   Ziffern (?!%+…) bestehen.

• Keine Passwort auf das man aus der Person rückschließen könnte 
   (keine Familienname, Angehörige, Haustiere etc.).

• Idealerweise steht dies in keinem Wörterbuch (da elektronisch durchsuchbar).

• Es soll nicht aus gängigen Varianten und Wiederholungs- oder Tastaturmustern 
   bestehen, also nicht „Kennwort“, „asdfgh“, „1234abcd“, „qwerzt“ und so weiter.

• Keine Umlaute (wegen Inkompatibilität von Programmen und Zugriff 
   im Ausland mit landestypischen Tastaturen).

• Passwort zu Beginn einer permanenten Nutzung (z. B. zum Semesterstart) ändern, 
   nicht vor
 einem längerem Urlaub oder einer längeren Abwesenheit.