Aktuelle Meldungen

Bluetooth-Sicherheitslücke "BlueBorne"

16.09.2017 | Aktuelle Meldungen

Es wird vor der Sicherheitslücke "BlueBorne" gewarnt. Es handelt sich dabei um eine Sammlung an Bluetooth Sicherheitslücken, welchem einen Angreifer unbemerkt in unmittelbarer Nähe Zugriff auf Android-, Linux- und Windows-Geräte verschafft.

Angreifer können so Zugriff auf Endgeräte bekommen, diese fernsteuern und/oder sich der Daten auf diesen bemächtigen. Es wird daher dringend geraten die Bluetooh-Schnittstelle nur bei Bedarf zu verwenden und ansonsten zu deaktivieren.

Betroffen sind neben Smartphones, Tablets und Laptops verschiedener Betriebssysteme auch Geräte des Internet of Things (IoT) wie z.B. Freisprecheinrichtungen, Lautsprecher u.a.. Ist ein Gerät einmal über Bluetooth infiziert worden, kann das Gerät unbemerkt aus dem Internet weitere Schadsoftware nachladen (sofern dieses mit dem Internet verbunden ist). Geräte für die keine Softwareupdates angeboten werden bleiben dauerhaft angreifbar.

Folgendes Video zeigt eindrucksvoll wie ein solcher Hack in nur wenigen Augenblicken vonstatten geht. <<Video>>