Aktuelle Meldungen

[Behoben] Warnung vor dem Einsatz von iOS-App "Mail"

24.04.2020 | Aktuelle Meldungen

Aktuell:

Apple rollt das lang ersehnte Update der Version 13.5 seines Betriebssystems für iPhones und iPads aus. Damit wird auch die Sicherheitslücke der Mail App geschlossen, das hat mittlerweile die Sicherheitsfirma, die diese Lücke entdeckt hatte über Twitter bestätigt. Bitte Prüfen Sie Ihre iOS- bzw. iPadOS-Version über Einstellungen > Allgemein > Info Sollte bei Ihnen die Version 13.5 noch nicht installiert sein, führen Sie bitte ein Update durch.

 

Wenn die Version 13.5 installiert ist, kann die Mail App wieder verwendet werden.

 

 

Auf Grund einer aktuellen Warnmeldung des BSI bitten wir Sie eine etwaige Nutzung der App "Mail" unter Apple iOS unverzüglich einzustellen.

"Die iOS-App "Mail" ist auf allen iOS-Versionen rückwirkend bis iOS 6 von zwei schwerwiegenden Sicherheitslücken betroffen.

Angreifern ist es dadurch möglich, durch das Senden einer E-Mail das betreffende iPhone oder iPad zu kompromittieren.

Damit ist potentiell das Lesen, Verändern und Löschen von E-Mails möglich. Ob darüber hinaus weitere schädliche Aktivitäten

für erfolgreiche Angreifer möglich sind, ist Gegenstand weiterer Prüfungen.

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) schätzt diese Schwachstellen als sehr kritisch ein.

Für die insgesamt zwei Schwachstellen stehen bislang keine Patches zur Verfügung.

Medienberichten zufolge werden die Schwachstellen bereits aktiv ausgenutzt.

So lange keine entsprechenden Patches zur Verfügung stehen, sollten Anwender die App "Mail" unter Apple iOS deinstallieren

oder alternativ die mit dieser App verknüpften Accounts deaktivieren.“