ITSC :: Hochschule Würzburg-Schweinfurt

Hochschule für angewandte Wissenschaften

Ignaz-Schön-Str. 11
97421 Schweinfurt

Telefon: +49 (0) 9721 - 940 / -902 / -903
Telefax: +49 (0) 9721 - 940-900

URI: https://itsc.fhws.de/

kleiner Switch

IT Service Center

Das IT Service Center (ITSC) ist eine zentrale Einrichtung der Fachhochschule und erbringt auf dem Gebiet der Informations- und Kommunikationstechnologie Dienstleistungen für die gesamte Fachhochschule.

Aktuelles

 

Herzlich willkommen im WS 2016/17  (Stand: 30.09.2016)

Wir begrüßen alle bisherigen und vor allem auch unsere neuen Studierenden und FHWS-Angehörige im WS 2016/17. Gerne stehen wir Ihnen auch wieder im neuen Semester bei IT-Fragen zur Seite.

Bei Fragen und IT-Problemen wenden Sie sich bitte einfach an unsere Kollegen aus dem << Helpdesk >>.

Hier finden Sie die Folien aus den Informationsveranstaltungen für unsere Erstsemestler.

Keine Verwendung der UniNow-APP (15. Sep. 2016)

Aus gegebenen Anlass möchten wir darauf hinweisen, dass die Weitergabe Ihrer Benutzerdaten gemäß unserer Benutzerordnung § 5 Absatz 6 Punkt 03 nicht gestattet ist ein nicht unerhebliches Sicherheitsrisiko darstellt. Bitte beachten Sie auch die Konsequenzen und die etwaigen genannten Regressansprüche bei entsprechenden Verstößen.

Konkret liegt momentan eine Verletzung der FHWS-Benutzerordnung bei der Verwendung der App UniNow vor, bei der persönliche FHWS-Zugangsdaten in der UniNow-APP hinterlegt werden. Der Hersteller hat angekündigt in Zusammenarbeit mit den Hochschulen an einer Lösung zu arbeiten die den Anforderungen der Hochschulen genügen.

Solange dies noch nicht erfolgt ist fordern wir alle Benutzer/innen dieser App auf, ihre Zugangsdaten umgehend zu ändern und von der Verwendung der APP abzusehen. Auch wenn Sie diese nicht weiter benutzen müssen Sie ihre Kennwörter ändern.

Dieses Vorgehen gilt selbstverständlich auch für alle ähnlichen Diente wie z.B. Mailsammeldienste u.a. bei denen die persönlichen Zugangsdaten Dritten zugänglich gemacht werden müssen. Behandeln Sie Ihre Zugangsdaten bitte sensibel, ähnlich z.B. der PIN Ihrer EC-Karte.

Pokémon Go: Gefälschte Version enthält Erpressungstrojaner
(18. Aug. 2016)

Über eine besonders gefährliche neue Ransomware-Variante hat heise Security http://www.heise.de/security/meldung/Pokemon-Go-Ransomware-verschluesselt-erpresst-und-schnueffelt-3294543.html berichtet:

Als Pokémon Go für Windows getarnt, nistet sich das Schadprogramm mit dem ersten Ausführen der Applikation auf dem Rechner ein und verschlüsselt nicht nur Daten und fordert Lösegeld, sondern erlaubt Angreifern sogar den Zugriff auf das System zu einem späteren Zeitpunkt. Überdies ist das Programm in der Lage, sich selbst auf Datenträger zu kopieren, um sich auf diese Weise, etwa über USB-Sticks, weiterzuverbreiten.

Informationen und Ratschläge zum Thema Ransomware hat das BSI unter folgender Web-Adresse zusammengestellt: https://www.bsi-fuer-buerger.de/BSIFB/DE/Service/Aktuell/Informationen/Artikel/Ransomware.html?nn=6974918

(Quelle:Bürger-CERT)

Neue Trojaner- und Malware-Versionen (20. Jul. 2016)

Der Software-Hersteller Avira berichtet von einer neuen Version der Locky-Ransomware [https://blog.avira.com/locky-goes-offline/].

Die Neuauflage von Locky richtet auch Schaden an, wenn der Anwender offline ist. Sie erschwert es damit Administratoren die Rechner abzusichern. Gelingt es der neuen Locky-Version nämlich nicht, den Command-and-Control Server zu erreichen, schaltet die Ransomware automatisch nach wenigen Minuten in den Offline-Modus und beginnt mit der Verschlüsselung der Dateien.

Die neu identifizierte Malware Ranscam [http://www.zdnet.de/88274607/neue-ransomware-loescht-dateien-trotz-loesegeldzahlung/] scheint auf den ersten Blick eine weitere Form von Ransomware zu sein.

Sie besitzt zwar keine Funktionen zur Verschlüsselung von Dateien, droht aber dennoch damit und fordert ein Lösegeld von 0,2 Bitcoins. Hat der Anwender eine solche Meldung erhalten, hat die Malware bereits damit begonnen Dateien zu löschen. Hier hilft auch die generell abzuratende Zahlung des Lösegeldes nicht weiter, die Dateien sind verloren, wenn es kein aktuelles Daten-Backup gibt.

(Quelle:Bürger-CERT)

Neuer Trojaner "Petya" im Umlauf (24. Mrz. 2016)

Verschlüsselungstrojaner wie Locky und Tesla-Crypt halten derzeit IT-Organisationen in Atem. Bis zu 5.000 Rechner infizieren sich pro Stunde mit der neuartigen „Ransomware” - alleine in Deutschland. Heute muss vor einem neuem Trojaner „Petya" gewarnt werden:

„... Die Erpresser verschicken E-Mails, die vermeintlich von einem Bewerber stammen, der sich für einen Job im Unternehmen bewirbt. Die Mails sind in grammatisch korrektem Deutsch verfasst. Die angeblichen Bewerbungsunterlagen sind bei dem Cloud-Speicherdienst Dropbox hinterlegt, weil die Datei für die Email zu groß war.

In dem von heise Security untersuchten Fall heißt der Dropbox-Ordner dann auch passenderweise "Bewerbungsmappe" und ist mit einem Bewerbungsfoto ausgestattet. Der Trojaner steckt in der Datei "Bewerbungsmappe-gepackt.exe", die sich als ein selbstextrahierendes Archiv ausgibt. Als Programm-Symbol haben die Täter das Icon eines bekannten Pack-Programms gewählt...."

Quelle: http://www.heise.de/security/meldung/Erpressungs-Trojaner-Petya-riegelt-den-gesamten-Rechner-ab-3150917.html?hg=1&hgi=6&hgf=false

Generell ist zu beachten, dass keine („*.exe" oder „*.scr"-) Dateien unbekannter Quelle auszuführen sind. Bitte bearbeiten Sie auch weiterhin unerwarteten Mails und/oder Mails von unbekannten Absendern mit einem gesunden Misstrauen. Hier muss die Devise lauten: Lieber einmal zu viel beim Absender nachgefragt.

Zusätzliche SPAM- und Viren-Filter (16. Mrz. 2016)

Aufgrund der aktuellen Bedrohung durch Ransomware Schadsoftware (u.a. Locky-Trojaner), wurde in den letzten Tagen vom ITSC eine weitere Spam- und Virenfilterung auf den Exchangeservern - zusätzlich zur bestehenden Filterung der UNI Würzburg - eingerichtet. Sie werden hierbei wöchentlich per Email über in Quarantäne verschobene Mails informiert. Diese Mails verbleiben für 60 Tage in der Quarantäne und werden dann gelöscht.

Die Mail hat den
Absender
puremessage@fhws.de und den BetreffFHWS Spamquarantäne“.

Mails in der Quarantäne können sie mit dem Aufruf des Links http://webmail.fhws.de:8081  (NICHT https ://) sichten und bei Bedarf in Ihre FHWS-Postfach weiterleiten. Bitte beachten Sie hierbei : Aktuell ist der Link zur Quarantäne nur aus dem internen FHWS Netz möglich.

Gleichzeitig möchten wir noch einmal auf die latent anhaltende Gefährdungslage durch die perfide und sehr ernst zu nehmende Trojaner-Bedrohung hinweisen.
Die Verbreitung erfolgt über Anhänge in Emails bzw. Drive-by-Infektion mittels Exploit-Kits. Diese Exploit-Kits werden über kompromittierte Webseiten und Werbebanner verbreitet.

An dieser Stelle ein großes Dankeschön an alle Kolleginnen und Kollegen für Ihre bisherige Aufmerksamkeit und prophylaktischen Meldungen. Wir sind für Sie unter Helpdesk.ITSC(ät)fhws.de stets erreichbar und für jede weitere Hinweise dankbar.

Trojaner-Gefahr noch nicht gebannt (11. Mrz. 2016)

Hier ein aktueller Hinweis von n-tv.de (externer Link): http://www.n-tv.de/technik/Wie-schuetze-ich-mich-vor-Erpresser-Trojanern-article17200021.html

Wichtig: Informationen zum Locky-Virus (24. Feb. 2016)

UPDATE 26. Feb.: Sofortmaßnahmen gegen Krypto-Trojaner Whitepaper Sophos

Der Locky-Virus, der im Infektionsfall alle Daten auf dem Rechner verschlüsselt und damit unbrauchbar macht, verbreitet sich rasend schnell in Deutschland. Inzwischen sind auch erste Hochschulen und andere öffentliche Einrichtungen betroffen. Eine Infektion mit Locky ist zum derzeitigen Zeitpunkt nicht zu beseitigen und kann nur durch eine komplette Neuinstallation mit dem Verlust aller sich auf diesem Rechner befindlichen Daten beseitigt werden. Die Daten können nur aus einem externen Backup (falls vorhanden !) wieder hergestellt werden.

Betroffen sind alle mit dem infizierten Rechner verbunden Laufwerke (Netzwerk, ext. Laufwerke). Im Fall einer Infektion trennen Sie bitte unverzüglich den Rechner vom Netzwerk und informieren Ihren Administrator.

Verbreitet wird der Virus über Spam-Mails mit einer Word- oder Excel-Datei im Anhang. Diese enthalten ein Makro-Script, das beim Öffnen der Datei automatisch ausgeführt wird.

Bitte senden Sie Anhänge bevorzugt im PDF (alternativ: Libreoffice Format) und stellen Sie sicher, dass in Ihrem Office das Ausführen von Makros deaktiviert ist.
Öffnen Sie möglichst keine Office-Anhänge (insbesondere von unbekannten Absendern). Fragen Sie im Zweifelsfall beim/bei der Absender/in nach ob dieser Anhang wirklich von ihm/ihr kommt. Bitten Sie die Absender um die bevorzugte Zusendung als PDF-Datei falls dies möglich ist. Weitergehende Informationen unter Heise.de

Makros DEAKTIVIEREN: Office Einstellungen

1. Outlook (Beschreibung bezieht sich auf Outlook 2010)

* Öffnen Sie Outlook und wählen Sie 'Datei' und dann 'Optionen'.
* Klicken Sie auf 'Sicherheitscenter' (bzw. 'Trust Center') und
   dann auf 'Einstellungen für das Sicherheitscenter'.
* Klicken Sie auf 'Einstellungen für Makros'.
* Als Normalanwender können Sie
   'Alle Makros ohne Benachrichtigung deaktivieren' wählen.
* Wenn Sie häufig mit Makros arbeiten, wählen Sie
   'Benachrichtigungen für alle Makros'

2.  Word und Excel

Diese Einstellungen sollten Sie am besten im gleichen Verfahren auch für Word und Excel vornehmen. Leider bietet Office hierfür keine globalen Einstellungen.

SPAM-Check für Mails (03. Feb. 2016)

Es besteht die Möglichkeit User oder Institutsdomänen für den Email-SPAM-Filter freizuschalten. Details finden Sie hier.

WebDAV-Laufwerke (Netzlaufwerke) (27. Jan. 2016)

Mittlerweile bietet die FHWS eine Vielzahl von Netzlaufwerken (u.a. FHWS-Cloud, persönliches Netzlaufwerk, Abteilungslaufwerk) als WebDAV-Laufwerke an. Diese sind bequem (lesend) über jeden Internetbrowser erreichbar und können wie ein lokales Laufwerk im Dateiexplorer eingebunden werden. Details finden Sie hier.

FHWS-Cloud: First-Steps (26. Jan. 2016)

Hier finden Sie eine Kurzbeschreibung für die FHWS-Cloud.

Störung im Betrieb verschiedener IT-Systeme (17. Jan. 2016)

Auf Grund eines großflächigen Stromausfalles in der Nacht vom Samstag auf Sonntag in Schweinfurt gab es am Sonntag noch Probleme bei verschiedenen IT-Systemen. Teilweise halten diese auch noch an, eine endgültige Problemlösung wird im Laufe des Montags erwartet.

So sind bis min. Sonntagabend folgende Systeme nur eingeschränkt oder gar nicht verfügbar

  • webdav.fhws.de
  • Terminalserver Campus2
  • Fileservices
  • VCenterServer (Schweinfurt)
  • BackupServer (Schweinfurt)

Microsoft DreamSpark wieder verfügbar (15. Jan. 2016)

Soeben wurde das Microsoft-Dreamspark Programm durch Microsoft wieder freigegeben und ist wieder über www.studisoft.de zu erreichbar.

Software Campus-Vertrag für Matlab (14. Jan. 2016)

Die Software Matlab kann von allen Mitarbeitern und Studierenden ab sofort kostenfrei bezogen werden. Weitere Informationen finden Sie hier.

Kriminelle rufen als DELL-Support an (12. Jan. 2016)

Momentan kommt es vor, dass Kriminelle sich per Telefon melden und sich als Mitarbeiter des DELL-Supports ausgeben. Hierbei wird versucht, per Fernwartung Zugriff auf den jeweiligen Rechner zu bekommen. Ähnliche Angriffe gibt es immer wieder auch z.B. getarnt als Microsoft-, Apple-Support oder anderer großer Internetdienstanbieter wie Telekom oder 1&1.

Geben Sie bitte niemals persönliche Daten, Kennwörter, sonstige Zugangs-, Kreditkarten- oder Bankdaten an Fremden heraus und installieren Sie auch keine Software, die Ihnen vorgeschlagen wird. Bei Unsicherheit wenden Sie sich bitte an das ITSC. Details

Probleme bei MS-DreamSpark-Software (Stand: 11. Jan. 2016)

Momentan können leider noch immer keine Produkte des Microsoft DreamSpark-Programms heruntergeladen werden. Zusammen mit Microsoft wird mit Hochdruck an einer Problemlösung gearbeitet. Die Fallbearbeitung wird zwischenzeitlich von Microsoft USA vollzogen. Zum endgültigen Klärungstermin können wir leider keine Aussage treffen.

Frohe Weihnachten alles Gute für das neue Jahr ! (18. Dez. 2015)

Das ITSC-Team wünscht allen Mitarbeitern/innen und Studierenden ein schönes und erholsames Weihnachtfest sowie für 2016 alles Gute !

Automatische WLAN-Konfiguration (Stand: 04.12.2015)

Hier finden Sie die automatische WLAN-Konfiguration für Ihren PC und Smartphone. In Verbindung mit der App "eduroam CAT" ab sofort auch für Android.

Kennwort ändern (Stand: 24.11.2015)

Wir möchten aus gegebenen Anlass auf die Notwendigkeit und Möglichkeit der Kennwortänderung hinweisen. Details finden Sie hier.

google-Datenschutz-Pop-up (Stand: 18.11.2015)

Um die Suchmaschine google nutzen zu können werden den Benutzern/innen momentan mit einem Pop-up die Einwilligung der gültigen Datenschutzbestimmungen abverlangt.

Unter folgenden Link finden Sie mögliche Einstellungen und nützliche Hinweise für die Parametrisierung des google-Dienstes im Rahmen der o.g. abgefragten Datenschutzbestimmung: externer Link "stern.de"

Als mögliche Alternative für eine "anonyme" Suche über den google-Dienst bieten sich sogenannte Meta-Suchmaschinen wie z.B. ixquick.de oder startpage.de an. Hierbei handelt es sich um niederländische Unternehmen die nach europäischen Datenschutz-Standards arbeiten. Quelle: externer Link "Verbraucherzentrale.org"

Office365 und Apple OS (Stand: 09.11.2015)

In der Kombination von Office365 und Apple OS El-Capitan gibt es Seitens der Hersteller div. Probleme. Details finde Sie hier.

E-Mails um-/weiterleiten (Stand: 30.10.2015)

Wir haben für Sie eine Anleitung für die Weiterleitung Ihrer Mails erstellt. Bitte verwenden Sie für die Kommunikation mit der FHWS ihr FHWS-Postfach (z.B. über webmail.fhws.de). Sie können selbstverständlich das Postfach auch auf Ihrem Smartphone und auf Ihren sonstigen Endgeräten einrichten.

Einführungsveranstaltung ITSC (Stand: 29.09.2015)

Sie finden hier die Foliensätze von den Einführungsveranstaltungen des ITSC von Würzburg und Schweinfurt. Bitte beachten Sie, dass es standortbezogene Unterschiede gibt.

Herzlich willkommen im WS 2015/16  (Stand: 28.09.2015)

Wir begrüßen alle (neuen) Studierenden und FHWS-Angehörige im WS 2015/16. Gerne stehen wir Ihnen auch wieder im neuen Semester bei IT-Fragen zur Seite.  <<IT-Beratung für Studierende>> und << Helpdesk >>

WLAN Beamer am Röntgenring (Stand: 28.09.2015)

Hier finden Sie die Software für die Verwendung von den NEC-WLAN-Beamer am Röntgenring.

Zugangsprobleme zu div. IT-Systemen (21. September 2015)

Vereinzelt kommt es zu Zugangsproblemen zu unterschiedlichen IT-Systemen. Das ITSC betreibt entsprechende Ursachenforschung. Als Workaround bieten wir folgende zwei Verfahren an.

Studierende können über den "Kennwort vergessen"-Service auf dem Studentenportal das Passwort auf das Initialkennwort setzen und anschließend im Studentenportal das Passwort neu setzen. <Doku> Alternativ kann man auch das Initialkennwort verwenden was zu Studienbeginn mitgeteilt wurde.

FHWS-Bedienstete können ebenfalls das Initialkennwort verwenden und über den "Kennwort ändern"-Service das Kennwort neu setzen. <Doku>

Sind die o.g. Verfahren nicht erfolgreich, steht Ihnen der Helpdesk zur Verfügung.

FAQ's zur Exchange Migration online (4. August 2015)

Während der Exchange-Migration stellen wir Ihnen neben Kurzbeschreibungen (z.B. für mobile Endgeräte, Outlook etc.) auch die FAQ's (häufigsten Fragen) inklusive deren Antworten online. Wir werden diese permanent aktualisieren. LINK

Änderungen bei den Mailpostfächern für das Personal (28. Juli 2015)

In den kommenden Wochen werden alle Postfächer des gesamten FHWS-Personals in eine neue Domäne und auf eine neue Exchange-Version migriert.

Ihr Postfach ist während der Migrationsphase für interne und externe Absender weiterhin erreichbar. Nach Abschluss der Postfachmigration werden sie aufgefordert Outlook neu zu starten. Die Änderungen sollten automatisch von Outlook übernommen werden.

Während der Migrationsphase kann es zu Einschränkungen beim Adressbuch, Frei-/Gebuchtzeiten, Vorgeschlagenen Kontakten, den öffentlichen Ordnern kommen

Der Zugriff auf Outlook Web App (Zugriff auf die Mailbox per Browser) hat sich nach der Migration geändert. 

Bisherige URL: https://owa.fh-sw.de/owa
Neue URL:        https://webmail.fhws.de/owa

Ihre Smartphoneverbindung zum Exchangesystem muss nach der Migration neu erstellt werden. Richten sie hierzu bitte ein neues Microsoft-Exchange-Konto ein (Server: webmail.fhws.de und Benutzername: fhws\Accountname) <Anleitung>

Weiterführende Informationen finden Sie hier.

Automatische WLAN-Konfiguration (15. Mai 2015)

Bitte verwenden Sie für das Einrichten Ihres WLAN-Zugangs auf Ihren Notebook die automatische Installationsroutine <Link>.

Einrichtung von MS Outlook für FHWS-Bedienstete (6. Mai 2015)

Eine kompakte Anleitung für die Einrichtung eines Mailpostfaches unter Outlook für FHWS-Bedienstete finden Sie hier.

Office 365 für Mitarbeiter/innen und Studierende (4. Mai 2015)

Pro User können bis zu fünf Installationen (auf PC oder MAC) des beliebten Microsoftprodukts kostenfrei genutzt werden. Weitere Details finden Sie hier.

Update 07.05.2015: Lt. Microsoft wird momentan von einem Einsatz von Office365 auf Android-Endgeräten abgeraten da diese teilweise nicht kompatibel sind.

WLAN-Zugang für Externe - Hotspot-Ticket (17. April 2015)

Sie finden hier eine Beschreibung wie Sie einen WLAN-Zugang für Personen ohne FHWS- bzw. eduroam-Zugang (z.B. für ext. Referenten, Gasthörer etc.) beantragen können. Des Weiteren finden Sie eine Kurzbeschreibung wie man mit den beantragten Zugangsdaten eine WLAN-Verbindung aufbauen kann.

Schnellanleitung für Telefonkonferenzen (30. März 2015)

Sie finden hier einen "Quick Start Guide" für die Nutzung von Telefonkonferenzen. Dieser Dienst steht allen FHWS-Bediensteten zur Verfügung.

Neue Exchangeversion 2013 zum Semesterstart (18. März 2015)

Mit Beginn des Semester wurde die Migration der Studentenpostfächer von Exchange2010 nach Exchange2013 abgeschlossen.

Änderungen entnehmen sie bitte dem Dokument „Neuerungen2013_V01.pdf“.

Im Zuge der Migration wurden die Exchange2013-Server in einer HA-Umgebung (Hochverfügbarkeitsumgebung) installiert, um eine Erhöhung der Verfügbarkeit des Dienstes „Mail“ zu erreichen. Dienstausfälle die aufgrund von Updateinstallationen in der Vergangenheit entstanden, konnten mit Einführung der HA-Umgebung beseitigt werden.

Freak-Lücke bei Apple und Microsoft geschlossen (11. März 2015)

Apple und Microsoft reagieren mit entsprechenden Sicherheitsupdates und schließen somit die bekannte Freak-Schwachstelle. Unter https://freakattack.com/ kann man ferner überprüfen ob der eigene Browser betroffen ist und man sicher surft. 

Frohe Weihnachten und alles Gute im neuen Jahr ! (23. Dez. 2014)

Das ITSC wünscht allen Studierenden und Mitarbeitern/innen ein schönes Weihnachtfest sowie für 2015 alles Gute !

Outlook-Signatur-Hinweis (18. Nov. 2014)

Es kommt bei der Ansicht von signierten E‐Mails auf mobilen Geräten vermehrt zu Problemen bei der Darstellung. Hier finden Sie eine Beschreibung zur Lösung des Darstellungsproblems.

Erstsemestereinführung Schweinfurt (ITSC 29./30. Sep. 2014)

Der Download der Erstsemestereinführung steht hier für begrenzte Zeit zur Verfügung. FHWS_ITSC_Einführung

Neuer Service: Mailinglisten (26. September 2014)

Ab sofort steht Ihnen ein neuer Service "Mailinglisten" zur Verfügung. Informationen und Dokumentationen finden Sie unter -> Services -> Mailingslisten.

vhb-Registrierung ab sofort online möglich (22. September 2014)

Die Registrierung/Rückmeldung ist für Mitglieder unsere Hochschule ab sofort
online für Rückmeldung als auch für Ersteinschreibung möglich
(Online-Registrierung an der vhb).

Hier finden Sie weitere Informationen/FAQ's für Studierende.

Prüfungszeit an der FHWS (10. Juli 2014)

Wir wünschen unseren Studierenden in den kommenden Wochen ein gutes Gelingen bei den anstehenden Prüfungen.

Änderung des Logins am StudiSoft-Portal (27. Juni 2014)

Ab dem 1. Juli 2014 wird der Login für das StudiSoftPortal auf das Shibboleth-Verfahren umgestellt.

Aufgrund der Umstellung ergeben sich keine Änderungen bzgl. der Anmeldung. Allerdings muss aus Datenschutzgründen beim erstmaligen Login einmalig der Übermittlung der angezeigten Attribute zugestimmt werden.

Kalenderfreigabe für Exchange-Kalender (12. Juni 2014)

Für eine vereinfachte Terminierung und Abstimmung können FHWS-Exchange-Kalender auch ext. Personen (ohne FHWS-Konto) zur Verfügung gestellt werden.
Details finden Sie unter:   -> SERVICES -> EMAIL -> Exchange Kalender für ext. Personen freigeben

Ausweitung der IT-Services (4. Juni 2014)

Das IT-Serviceangebot konnte weiter ausgebaut werden. Es ist nun möglich auch von den eigenen Notebooks und heimischen PC's Druckaufträge auf die IC-Print-Drucker (Terminal-Drucker) zu senden. Die Anleitung (WIN/MAC) finden Sie hier    -> SERVICES -> Drucken, Scannen und Kopieren.

Des Weiteren steht Ihnen der Dienst "Gigamove" zur Verfügung, der einen einfachen Austausch von (sehr großen) Dateien ermöglicht:    -> SERVICES -> Dateizugriff

Neue IT-Services (26. Mai 2014)

Unter dem Menüpunkt "Services" finden Sie Details zu den neuen Diensten "Webkonferenz" und "Terminplanung".

Mit dem Webkonferenzdienst sind Videokonferenzen mit mehreren Teilnehmern gleichzeitig möglich. Auch stehen hierfür div. Werkzeuge zur Verfügung um Bildschirme zu teilen oder virtuelle Whiteboards zu nutzen. Der DFN-Terminplaner unterstützt Sie bei der Terminfindung für Besprechungen.

Erneuter großflächiger Identitätendiebstahl (7. April 2014)

Bitte beachten Sie die aktuellen Hinweise des Bundesamtes für Sicherheit in der Informationstechnik[1] (BSI) zum erneuten Idenditätendiebstahl. An dieser Stelle werden noch einmal die wichtigsten Schutzmaßnahmen genannt:

  • kein Internetbetrieb mit einem Admin-Account
  • aktuelle Anti-Viren-/Spamsoftware
  • aktuelle Firewall
  • aktuelle Betriebssysteme (s.u.) und Patches
  • gesundes Misstrauen im Internet

Hier (Link)[1] geht es zum Sicherheitstest des BSI um zu überprüfen ob Ihr Mail-Account betroffen ist.

Betroffene sollten ihren Rechner einem Virencheck unterziehen und anschließend das Passwort für den Email-Zugang sowie alle weiteren Passworte für Online-Shops, Soziale Netzwerke usw. ändern, wo diese Email-Adresse verwendet wurde. Des Weiteren sollten die PC-Besitzer auf Symptome eines Missbrauchs achten.

[1] externe Links:
Wenn Sie diese Links benutzen, verlassen Sie die Website der FHWS. Sie erreichen damit Internetseiten, die nicht nicht von der FHWS erstellt wurden und auf die die FHWS keinen Einfluss hat. Wir können daher keine Garantie für Inhalt und die Gestaltung solcher Internetseiten übernehmen oder für elektronische Nachrichten, die Sie möglicherweise vom Betreiber solcher Internetseiten erhalten werden. Die Links werden lediglich informationshalber zur Verfügung gestellt. Wenn Sie diesen Hinweis gelesen haben und neue Internetseiten jetzt öffnen möchten, klicken Sie auf den aufgeführten Link.

Abkündigung von Windows XP und Office 2003 (7. März 2014)

Das Unternehmen Microsoft hat den Support für die o. g. Produkte zum 08. April 2014 gekündigt, d. h. ab diesem Zeitpunkt wird es KEINE Sicherheits-Updates seitens des Herstellers mehr geben.
 
Somit werden auftretende Sicherheitslücken nicht mehr geschlossen und o.g. Systeme für Angreifer zur leichten Beute. Es ist daher abzusehen, dass sich Angreifer verstärkt auf Windows XP- und Office 2003-Installationen konzentrieren werden.
 
Hieraus ergibt sich für den Netzwerkbetrieb im Bereich der FHWS ein nicht mehr kalkulierbares Sicherheitsrisiko, wenn diese Systeme weiter betrieben würden. Ausgenommen sind Systeme, die vom allgemeinen Netz abgekoppelt sind (Offlinebetrieb).
 
Sollten Sie in Ihrem Bereich noch XP- oder Office2003-basierte Systeme betreiben, möchten wir Sie bitten, sich mit ihrer IT-verantwortlichen Kontaktperson abzustimmen und rechtzeitig entsprechende Maßnahmen zu ergreifen. Alle Bereiche wurden hierzu per Mail am 31. Januar 2014 informiert.

Wir raten Ihnen dringend, wegen den aufgeführten Gründen, auch für Ihre privaten PC-Systeme entsprechende Maßnahmen zu ergreifen.

Sicherheit Ihres Mail-Accounts - Identitätendiebstahl (22.01.2014)

Wir empfehlen dringend folgenden Test[1] des Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) zum millionenfachen Identitätendiebstahl durchzuführen.
Weiterführende Informationen und evtl. Vorgehensweisen finden Sie auf Seiten des BSI: weitere Informationen [1]

[1] externe Links:
Wenn Sie diese Links benutzen, verlassen Sie die Website der FHWS. Sie erreichen damit Internetseiten, die nicht von der FHWS erstellt wurden und auf die die FHWS keinen Einfluss hat. Wir können daher keine Garantie für Inhalt und die Gestaltung solcher Internetseiten übernehmen oder für elektronische Nachrichten, die Sie möglicherweise vom Betreiber solcher Internetseiten erhalten werden. Die Links werden lediglich informationshalber zur Verfügung gestellt. Wenn Sie diesen Hinweis gelesen haben und neue Internetseiten jetzt öffnen möchten, klicken Sie auf den aufgeführten Link.

Anmeldung Studentenportal (14.01.2014)

Seit 2013 verwenden wir bei eLearning, webmail, studisoft und ab sofort auch beim neuen Studentenportal die k-Nummer als Anmeldekennung/-name.

Hier erfahren Sie Ihre k-Nummer.

Ein frohes Fest und ein gutes neues Jahr ! (12/2013)

Das ITSC wünscht allen Studierenden und Mitarbeitern/innen ein besinnliches Weihnachtfest sowie Glück und Gesundheit im neuen Jahr!

WLAN-Zugang ohne „FHWS-Acccount“/„eduroam“ (11.12.2013)

Für Gäste und Personen ohne gültigen FHWS-Account (Zugangsdaten) oder eduroam-Zugang besteht die Möglichkeit temporär einen Zugang zu unserem FHWS-WLAN („FHWS-Hotspot“) zu beantragen.

Bitte einfach eine formlose Mail an den Helpdesk mit Angabe über den gewünschten Zeitraum senden und sie erhalten dann eine Mail mit den Zugangsdaten. Bitte rechtzeitig beantragen.

FHWS-Mail-Verteilerlisten (Stand: 11.12.2013)

Auf mehrfachen Wunsch haben wir die Möglichkeit geschaffen die FHWS-Mail-
Verteilerlisten anzeigen zu lassen. Ab sofort steht Ihnen im FHWS-INTRANET ein entsprechender Menüpunkt zur Verfügung: <<Direktlink FHWS-Intranet>> (Anmeldung notwendig)

FHWS-INTRANET->Allgemeines->Kontakte und Telefonnr.->E-Mail Verteilerlisten

Herzlich willkommen im WS 2013/14  (Stand: 01.10.2013)

Wir begrüßen alle (neuen) Studierenden und FHWS-Angehörige im WS 2013/14. Gerne stehen wir Ihnen auch wieder im neuen Semester bei IT-Fragen zur Seite.  << IT-Beratung für Studierende >> und << Helpdesk >>

Warnhinweis: Phishing-Versuch (Stand: 26.09.2013)

Es werden momentan Mails an FHWS-Nutzer versendet in denen personenbezogene Daten und Kennwörter abgefragt werden. Diese Mails sind NICHT von unserer Hochschule. Bitte löschen Sie solche Mails.

Das ITSC wird niemals vertrauliche Daten wie Kennwörter per Mail abfragen !

Sollten Sie bereits auf eine derartige Mail geantwortet haben ändern Sie bitte umgehend (!) Ihr Kennwort. Hierfür steht Ihnen ein entsprechender Service << Services -> Sicherheit -> Kennwort >> zur Verfügung.

Bandbreitenerhöhung am Standort Schweinfurt (Stand: 18.09.2013)

Am Mittwoch, 18. Sep. 2013 wurde die Bandbreite für den Standort Schweinfurt durch den DFN-Verein (Deutsches Forschungsnetz) von 100 auf 350 MBit erhöht.

Persönliches Kennwort ändern (Stand: 09.09.2013)

Sie können ab sofort noch leichter Ihr Kennwort selbstständig aus dem FHWS-Netzwerk heraus ändern. Direktlink: << Services -> Sicherheit >>

Änderungen beim WLAN-Zugang (Stand: 06.09.2013)

Informieren Sie sich über den neuen WLAN-Zugang an der FWHS.
Direktlink:
<< Services -> WLAN >>

Wichtige Hinweise für Android-User (Stand: 19.07.2013)

Es liegen Meldungen [1] vor, dass die Firma Google mit bestimmten Einstellungen im Betriebssystem Android Passwörter und Userkennungen auf die eigenen Server unverschlüsselt überträgt und speichert. Betroffen sind hiervon sowohl Smartphone- als auch Tablet-User.

[1]externe Links zu diesem Thema (inkl. Handlungsempfehlung):
Wenn Sie diese Links benutzen, verlassen Sie die Website der FHWS. Sie erreichen damit Internet-seiten, die nicht nicht von der FHWS erstellt wurden und auf die die FHWS keinen Einfluss hat. Wir können daher keine Garantie für Inhalt und die Gestaltung solcher Internetseiten übernehmen oder für elektronische Nachrichten, die Sie möglicherweise vom Betreiber solcher Internetseiten erhalten werden. Die Links werden lediglich informationshalber zur Verfügung gestellt. Wenn Sie diesen Hinweis gelesen haben und neue Internetseiten jetzt öffnen möchten, klicken Sie auf die unten aufgeführten Links.

 

Aufgaben

Kernaufgaben des IT Service Center sind:

  • Bereitstellung eines Kommunikationsnetzwerkes mit Anbindung an das Internet
  • Bereitstellung von Rechen- und Speicherkapazität auf zentralen und dezentralen Systemen
  • Benutzer- und Systemadministration in zentralen Verzeichnissen
  • Bereitstellung von Informations- und Anwendungssystemen zur Prozessunterstützung in der Verwaltung und der Lehre
  • Bereitstellung von Backup- und Fallback-Lösungen
  • Sicherheit für Kommunikationsnetze und Anwendungssysteme (Firewall, Virenscanner etc.)
  • Beratung bei der aktuellen Benutzung von Anwendungs-, Rechner- und Netzwerksystemen
  • Beratung bei Beschaffungen und bei der Planung des IT-Einsatzes in Hochschulprojekten
  • Koordinierung der IT- und Kommunikationsangelegenheiten der Fachhochschule
  • Ausbildung von Fachhochschulmitgliedern in der Anwendung der IT- und Kommunikationssysteme